Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Als Neuling kann eine Hörsystemversorgung erstmal überwältigend sein. Viele neue Begriffe und Fragen warten darauf, verstanden und benutzt zu werden. Manchmal benötigt man weiterführende Informationen, die einem dringend auf der Seele brennen. Hier finden sie die häufig gestellten Fragen und ihre Antworten. Sollten diese nicht ausreichend sein, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder Telefon.

  • Grundsätzlich ersteinmal ja. Je nachdem ob Sie bei einer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse versichert sind, unterscheiden sie die Höhe und die Voraussetzungen für die Genehmigung eines Zuschusses.

    Für Versicherte einer gesetzlichen Krankenkasse:

    In der Regel wird ein Rezept, eine so genannte Verordnung oder auch Muster 15, vom Hals-Nasen-Ohrenarzt ausgestellt. Dieses berechtigt den Erhalt eines Zuschusses (aktuell etwa alle 6 Jahre).
    Bei einer erneuten Versorgung mit Hörgeräten ist oftmals keine neue Verordnung notwendig. Die Kostenübernahme der gesetzlichen Kassen liegt etwa bei 750 € pro Ohr.
    Darin enthalten sind:

    • Teile für die Elektronik des Hörgerätes
    • Die Arbeitszeit für die Dienstleistung des Akustikers im Zeitraum der Ausprobe
    • Die Arbeitszeit für die Dienstleistung des Akustikers für die Nachsorge im Zeitraum von 6 Jahren
    • Teile für Otoplastik
    • Die Reparaturpauschale

    Für Versicherte einer privaten Krankenkasse:

    Auch bei privaten Krankenkassen wird ein solches o. g. Rezept benötigt. Bei den allermeisten Krankenkassen ist dieses bei jeder Versorgung notwendig.
    Die Übernahme der Kosten liegt meistens bei etwa 80 % des Kaufpreises, maximal jedoch bei 3000 €. Diese kann variieren, falls kleinere Verträge (geringere Übernahme) oder auch Zusatzversicherungen (höhere, manchmal auch frühzeitigere Übernahme) abgeschlossen wurden.

    Im Kaufpreis ist enthalten:

    • Teile für die Elektronik des Hörgerätes
    • Die Arbeitszeit für die Dienstleistung des Akustikers im Zeitraum der Ausprobe
    • Die Arbeitszeit für die Dienstleistung des Akustikers für die Nachsorge im Zeitraum von 5 Jahren
    • ggf. Teile für eine Otoplastik
  • Das hängt ganz davon ab, wie Sie versichert sind und ob Sie bereits ein Hörgerät hatten.

    Für den Beginn einer kostenfreien Ausprobe gilt grundsätzlich, dass Sie direkt zu uns kommen können, ohne vorher einen Hals-Nasen-Ohrenarzt zu konsultieren.

  • Da jeder Mensch andere Anforderungen stellt und »Hören« eine zum großen Teil subjektive Empfindung ist, können wir pauschal keine Aussage treffen, wie viel Komfort Sie für Ihren persönlich bestmöglichen Hörerfolg benötigen. Preisunterschiede entstehen eventuell durch die Wahl der Bauform, aber vor allem durch die unterschiedliche Ausstattung mit Hörkomfort-Funktionen.
    Wichtig ist hierbei auch, dass Sie nicht nur die Technik des Hörgerätes kaufen, sondern auch unsere Dienstleistung und die anschließende Nachbetreuung.
    Bei einem ersten Kennenlernen beraten wir Sie gerne ausführlich, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen.

  • Nein! Die Ausprobe verschiedener Hörsysteme ist kostenfrei und unverbindlich.
    Sollte allerdings eine Maßanfertigung von Ohrstücken zur Ausprobe notwendig sein, fallen Kosten für Sie an.
    Dies setzt selbstverständlich eine vorheriger Absprache voraus.

  • Das hängt ganz vom gewünschten Anpassablauf ab und variiert von Kunde zu Kunde.
    In der Regel dauert es etwa 3–6 Termine, bis wir gemeinsam das optimale Hörsystem für Sie gefunden haben.

  • Verstehen ungleich Hören. Hören durch HG, Verstehen macht Hörzentrum im Gehirn.

  • Kasse = günstig. Lediglich 10 € gesetzliche Zuzahlung pro Hörgerät.

    Zuzahlungspflichtige Geräte haben Komfortfunktionen, die es den Hörsystemtragenden angenehmer macht, in geräuschvollen Situationen zu Hören. = weniger Höranstrengung, weniger Stress

  • Ja! So genannten maßgefertigten Gehörschutz.
    Diesen gibt es in unterschiedlichen Formen, Größen und Farben. Je nach Einsatzzweck variieren diese.
    Das beste dabei: Der gewünschte Gehörschutz wird immer auf Ihre Ohren maßgefertigt, sodass lästiges Herausfallen oder Drücken der Vergangenheit angehört.

  • Ja. Je nach Bauform ist die Reinigung hierbei aufwändiger oder einfacher.
    Sprechen Sie uns gerne an, um zu erfahren, wie die Reinigung bei Ihrem System funktioniert.

  • Wir empfehlen spätestens einmal im halben Jahr einen professionellen Service durch uns durchführen zu lassen.
    Gerne dürfen Sie aber so oft Sie möchten zur Reinigung Ihrer Hörwunder bei uns vorbeischauen. Die Reinigung ist für Sie kostenfrei.

  • Ja! In Deutschland gilt das Recht, den Hörakustiker jederzeit frei wählen zu können.
    Sprechen Sie uns gerne an, damit wir gemeinsam klären, wie solch ein Wechsel stattfindet.

  • Vermutlich ist die Antwort auf diese Frage „Ja“.
    Ganz genau lässt sich das allerdings erst beantworten, wenn Handymarke und Modell, sowie das Modell des Hörgerätes bekannt sind, welches Sie tragen.

    Wir haben für Sie eine Liste (in alphabetischer Reihenfolge) aller gängigen Hersteller mit Apps zusammengestellt:

    • Hansaton stream Remote
    • myPhonak
    • Oticon On
    • Resound Smart 3D
    • Signia App
    • Starkey Thrive
    • Widex Moment

    Falls Sie ein so genanntes „Private Label Gerät“ tragen, gibt es in der Regel auch eine speziell kompatible „Private Label App“.
    Sprechen Sie uns an, falls Sie Interesse an einer App haben und/oder Hilfe beim Koppeln und Einrichten benötigen.

  • Auf dem Hörgeräte Markt gibt es verschiedene Hörgeräte Hersteller. Durch Acquisitionen der großen Hersteller finden immer mehr Marken unter einem Dach zusammen. Dies führt auch dazu, dass Hörgeräte einer Gruppe durchaus gewisse Ähnlichkeiten haben, jedoch im Detail und Design noch Unterschiede aufweisen. Als unabhängiger Hörakustiker führen wir deshalb bei Hörakustik Collofong & Speckert alle Marken in unserem Produkt Portfolio. Jedoch entscheiden wir ständig aufs Neue, welche Hörgeräte bei unseren Kunden und uns die besten Hörerfolge liefern und in die engere Auswahl kommen. Bei uns können Sie aber grundsätzlich alle Hörgeräte Marken erhalten.

    Hier eine Aufstellung der Hersteller nach aktuellem Stand (11/2022):

    Sonova Gruppe (Schweiz): Phonak, Hansaton, Unitron

    WSA Audiology Gruppe (Deutschland): Signia, AudioService, Widex

    Demand Gruppe (Dänemark): Oticon, Bernafon, Philips

    GN Gruppe (Dänemark): ReSound, Interton

    Starkey Gruppe (USA): Starkey, Audibel