Teil 4 unserer Beitragsserie

»WEITERE OPTIMIERUNGEN WERDEN FOLGEN«

Aufgrund der Menge an Toilettenpapier, die wir durch die täglichen Reinigungen von Hörsystemen verbrauchen, achten wir hier auch bereits auf Recycling, allerdings haben wir noch keine optimale Lösung dafür gefunden. Dies hindert uns jedoch nicht daran, weiterhin die Augen offen zu halten.

Mülltrennung wird bei uns großgeschrieben, denn im täglichen Arbeitsalltag fällt so einiges an Müll an. Wir geben alles, um den Großteil unserer Arbeitsabläufe zu digitalisieren, gerade was die Kommunikation untereinander anbelangt – statt Klebezettelchen gibt es jetzt z. B. ein internes Kommunikations-Tool. Weiter versuchen wir natürlich auch in Bezug auf Kundenschreiben, oder bei vom Gesetzgeber vorgegebenen Formularen, so papiersparend wie möglich zu arbeiten.